Gemeinsam Helfen!

Hallo VfB-Fans,
unsere Sichtweise zur aktuellen Situation haben wir ja bereits in den vergangenen Tagen kommuniziert. Solidarität, Zusammenhalt und ein Miteinander der Gesellschaft sollten nun an erster Stelle stehen.

Neben einem angepassten Handeln wollen wir gleichzeitig noch einmal an die gegenseitige Verbundenheit aller appellieren.
Unsere Idee dazu ist simpel und wird sicherlich bereits auch an verschiedenen Stellen umgesetzt.
Übernimmt jeder nur ein wenig soziale Verantwortung gegenüber den Menschen, die Hilfe benötigen, können wir bereits Sinnvolles und Wichtiges anstoßen.

Daran angeknüpft wollen wir euch Folgendes vorstellen:
Unsere gut vernetzten Mitglieder, die zu größten Teilen nicht zur Risikogruppe gehören, sind über große Teile des Bundeslandes verteilt. Recht flächendeckend vor allem im Rems-Murr-Kreis in den Bereichen Waiblingen, Schorndorf und Backnang sowie logischerweise in der Stadt Stuttgart.
Unser Angebot zielt darauf ab, in diesen Bereichen Menschen helfen zu wollen, die aktuell beispielsweise durch ihr Alter gefährdet und damit gleichzeitig in ihrer Versorgung eingeschränkt sind. Natürlich völlig losgelöst davon, ob die Person Anhänger des VfB ist oder nicht!

Daher gilt: Ihr braucht Hilfe bei euren Einkäufen oder kennt jemand, der diese benötigt, dann meldet euch.

Für den Landkreis Rems-Murr und für Stuttgart steht jeweils eine Telefonnummer zur Verfügung. Dort könnt ihr euch ab Dienstag, 17.03.2020, täglich von Montag bis Samstag zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr melden.

Landkreis Rems-Murr: 015734453008
Stadt Stuttgart: 015734452998

Telefonisch gebt ihr durch, was ihr braucht und wo ihr wohnt. Die notwendigen Punkte geben wir an die Mädels und Jungs weiter. Sollten entsprechend Kapazitäten zur Verfügung stehen, werden die benötigten Sachen besorgt und bei euch bzw. den Bedürftigen Zuhause vorbeigebracht.

Zur Wahrheit gehört daher zum Einen natürlich auch, dass wir eventuell nicht alle Wünsche erfüllen können oder kurzfristig nicht jeden Ort erreichen.
Zum Anderen, dass auch wir an unsere Grenzen kommen oder Artikel aktuell ausverkauft sein können.
Daher behalten wir uns selbstverständlich vor, einzelne Anfragen auch einmal abzulehnen.
Wir wollen unseren kleinen Teil dazu beitragen, die Situation gemeinsam zu meistern und gleichzeitig Andere zum Nachdenken und Mitmachen animieren. Schlussendlich bleibt relevant, dass jeder Einzelne bereit ist zu helfen. Tun das alle, bleibt keinesfalls jemand auf der Strecke.
Daher schließt sich dem Oberen der klare Aufruf an: Schaut euch in eurer Nachbarschaft um, fragt Ältere, ob ihr ihnen etwas abnehmen könnt und sorgt für Dritte.
Wenn ihr zudem Interesse habt, euch unserer Idee anzuschließen, beispielweise Mitglieder in euren Gruppen und Fanclubs habt, die bereit sind, im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen, dann meldet euch unter gemeinsamhelfen@schwabensturm02.net.

Wir freuen uns logischerweise über jeden! Je nach den in den folgenden Tagen entstehenden Möglichkeiten werden wir das Angebot Stück für Stück auch auf andere Landkreise erweitern.
Die Stärke des Kollektivs ist und bleibt der Zusammenhalt!

Schwabensturm 2002

Dieser Beitrag wurde unter Gemeinsam Helfen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.