Spruchbanderklärung: Wucherpreise und volles Haus? Eure Rechnung geht nicht auf!

Pokalfight, Flutlichtspiel und nach langer Zeit mal wieder ein Highlight: Der VfB gegen Dortmund! Und das Stadion ist nicht ausverkauft…

Dies sind einige Fakten zum Pokalspiel gegen den BVB. Schon früh wurde die Vereinsführung mit massiver Kritik von verschiedenen Seiten mit ein horrenden Eintrittspreisen für dieses Spiel konfrontiert: Trotz teils unterirdischer Mannschaftsleistungen der Brustringkicker bis zur Winterpause hieß es von Vereinsseite immer, dass die Karten inklusive Topspielzuschlag angemessen wären und das Stadion ja trotzdem ausverkauft sein würde. Besonders hervorzuheben die Aussagen von Präsident Wahler: „“Wir brauchen mehr Geld! Da ist es eine Möglichkeit, in dem wir in so einem Spiel dann ein bisschen mehr einnehmen.“

Am Ende waren beim Spiel 46.500 Zuschauer im Neckarstadion – eine knapp fünfstellige Anzahl davon auf Gästeseite. Das versprochene volle Haus? Fehlanzeige! Viele VfBler zogen bei diesen Preisen das eigene Sofa dem Stadion vor.

Die Rechnung von Herrn Wahler und den Verantwortlichen ging wieder einmal nicht auf – und spiegelt zum wiederholten Male die Haltung gegenüber der eigenen Fan- und Mitgliederschaft wider. Was hätte man für positive Schlagzeilen schreiben können, wenn man mit den Preisen ein paar Euro günstiger gewesen wäre und dies als Dankeschön für die treue Unterstützung in den vergangenen Jahren angesehen hätte… Als Zeichen, dass die Worte vom „12. Mann“ wirklich auch mit Leben und Inhalt gefüllt werden und keine hohle Phrasen sind. Oder als Signal, dass auch ein Viertelfinale gegen den BVB nicht dazu ausgenutzt wird, um zu versuchen, die wirtschaftlichen Fehler der Vergangenheit mit dem Geld der Anhängerschaft aufzufangen. Wahrscheinlich wäre das Stadion in diesem Fall ausverkauft, aber zumindest besser besucht, gewesen. Wahrscheinlich wäre am Ende dann sogar gleich viel Geld verdient worden.

Schade VfB, Chance vertan!

Dieser Beitrag wurde unter Saison 15/16 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.