Kampf bis zum Schluss – Weiter, immer weiter!

Zweimal. Zweimal waren es Spiele gegen Schalke 04, die unseren VfB im Kampf gegen den Abstieg vor dem Fall in die Zweitklassigkeit bewahrt haben. 2001 und 2011 waren es harte, umkämpfte und unglaublich nervenaufreibende 90 Minuten. Am Ende stand jeweils ein 1:0. Unvergessen der Schuss von Balakov ins lange Eck im Mai 2001. Knapp 10 Jahre später schiebt ein gewisser Kuzmanovic den Ball vom Elfmeterpunkt ins linke Toreck. Zweimal sollten es überlebenswichtige drei Punkte werden. Zweimal mit Kampf und Einsatz dem Ziel Klassenerhalt entgegen. Zweimal stand das Stadion wie eine Einheit hinter der Mannschaft. Am kommenden Sonntag gilt es, dies ein drittes Mal zu wiederholen.

Ja, es mag sein, das Gegentor in Gladbach kurz vor Schluss hat den Punktgewinn kurzzeitig wie eine Niederlage anfühlen lassen. Aber verdammt – wir waren die einzige Mannschaft, die am Wochenende unter den letzten Vier gepunktet hat. Nicht der HSV, nicht Nürnberg, nicht Braunschweig. Der VfB hat gepunktet. Ist dem Ziel Platz 15 einen weiteren Punkt näher gekommen. An anderer Stelle sprach man vor dem letzten Spieltag schon von der letzten Chance. Wir sind weiterhin der Meinung: „Kampf bis zum Schluss“! Noch mehr Einsatz, noch mehr Wille, noch mehr Kampf. Noch mehr laufen, rennen und beißen!

Die Einheit aus Fans und Mannschaft, die in den letzten Spielen Dortmund an den Rand einer Niederlage gebracht hat, die gegen Freiburg gemeinsam drei Punkte erkämpfen konnte, die aus Gladbach einen Punkt entführte, diese Einheit ist auch am Sonntag wieder gefordert. Gemeinsam für das große Ziel Klassenerhalt.

Vier Spiele noch. Viermal Kampf bis zum Schluss. Danach und wirklich erst dann, werden wir wissen, wo wir stehen. Und solange darf und muss es nur einen Weg geben: Gemeinsam nach vorne!

Kampf bis zum Schluss!

Dieser Beitrag wurde unter Saison 13/14 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.