Cui Bono? – Offener Brief des VfB Fanausschusses

Trotz der sportlich prekären Lage wollen wir mit diesem Brief auf ein Thema aufmerksam machen, das uns dazu veranlasst hat, die selbstverordnete Zurückhaltung in vermeintlich vereinspolitischen Fragen kurzzeitig aufzugeben: Das Firmengeflecht um den amtierenden Präsidenten des VfB Stuttgart e.V. und Aufsichtsratsvorsitzenden der VfB AG Wolfgang Dietrich. Die angesprochene Zurückhaltung war die Konsequenz der vereinspolitischen Debatten der letzten Jahre. Diese führte man zwar stets engagiert, stieß dabei aber regelmäßig auf taube Ohren und Ignoranz. Nach der Ausgliederung beschränkte man sich daher auf Themen des Fanalltags und verwahrte sich gegen weitere Besuche von Vorständen, Aufsichtsräten oder Trainern, die den Rückhalt „der Fans“ für ihre Anliegen suchten.

Die aktuelle Recherche des „Kicker“, veröffentlicht am Sonntag den 14.04.2019, und die aufgeworfene Frage nach einem möglichen Interessenskonflikt seitens Wolfgang Dietrichs steht für uns über der Ebene der Vereinspolitik. Es muss jeglicher Eindruck vermieden werden, der VfB Stuttgart nähme es mit der Integrität des Fußballsports nicht allzu genau.

 

Was nachzulesen ist:

-Lt. Handelsregisterauszug (HRB 252787) vom 16.04.2019 ist Wolfgang Dietrich sowohl alleiniger Geschäftsführer als auch alleiniger Gesellschafter der VMM Consulting GmbH Gesellschaft für Managementberatung.
-Lt. Handelsregisterauszug (HRB 755651) vom 16.04.2019 ist Wolfgang Dietrich seit dem 29.08.2016 nicht mehr Geschäftsführer der Quattrex Finance GmbH.
-Lt. Handelsregisterabfrage vom 16.04.2019 gibt es drei Gesellschafter der Quattrex Finance GmbH: Die VMM Consulting GmbH Gesellschaft für Managementberatung mit 50%, die CAW Dietrich GmbH mit 30% und die SCM Schlauch Corporate Management GmbH mit 20 %.
-Lt. Handelsregisterauszug (HRB 768790) vom 16.04.2019 wurde am 25.03.2019 die Quattrex Finance II GmbH ins Handelsregister eingetragen. Deren Geschäftsführersind Christoph Dietrich und Tobias Schlauch. Gesellschafter: SCM Schlauch Corporate Management GmbH und die CAW Dietrich GmbH.

Hieraus ergeben sich für uns folgende Fragen:

  1. Ist die VMM Consulting GmbH nach wie vor Gesellschafter der Quattrex Finance GmbH?
  2. Partizipiert Herr Dietrich über die VMM Consulting GmbH und deren Beteiligung an der Quattrex Finance GmbH an dem Fonds Quattrex German Opportunities?
  3. Entsteht Herrn Dietrich ein finanzieller Vorteil, sollte einer der beiden Vereine 1. FC Heidenheim und der 1. FC Union Berlin oder sogar beide in die erste Liga aufsteigen? Zudem sind im Blick auf die aktuelle Tabelle der 2. Liga beide Mannschaften mögliche Gegner des VfB Stuttgart in der Relegation. Des Weiteren bestand die direkte Konkurrenzsituation auch schon in der Saison 2016/2017 als alle drei Vereine in der 2.Liga gespielt haben.
  4. Wie kann es sein, dass hier kein Interessenskonflikt erkannt wird?
  5. Waren dem Aufsichtsrat des VfB Stuttgart e.V. all diese Punkte vor der Kandidatur von Herrn Dietrich bekannt?
  6. Warum wurde am 25.03.2019 eine Quattrex Finance II GmbH in das Handelsregister eingetragen?
  7. Wird mit der Beteiligung an der Quattrex Finance GmbH ein Verstoß gegen §12.7 der aktuellen Satzung des VfB Stuttgart 1893 e.V. begangen?

§12, Abs. 7 aus der Satzung des VfB Stuttgart 1893 e.V.
7. Mitarbeiter oder Mitglieder von Organen von Unternehmen, die zu mehreren Vereinen oder Tochtergesellschaften der Lizenzligen bzw. deren Muttervereinen oder mit diesen Vereinen oder Gesellschaften verbundenen Unternehmen in wirtschaftlich erheblichem Umfang in vertraglichen Beziehungen im Bereich der Vermarktung, einschließlich des Sponsorings, oder des Spielbetriebs stehen, dürfen nicht Mitglied in Kontroll-, Geschäftsführungs-und Vertretungsorganen des Vereines sein, wobei Konzerne und die ihnen angehörigen Unternehmen als ein Unternehmen gelten. Mitglieder von Kontroll-, Geschäftsführungs-und Vertretungsorganen anderer Vereine oder Tochtergesellschaften der Lizenzligen oder eines Muttervereines solcher Tochtergesellschaften dürfen ebenfalls keine Funktionen in Organen des Vereines übernehmen.

Im Hinblick auf die aktuell emotional sehr aufgeladene Situation und im Interesse vieler Anhänger des VfB Stuttgart, die sich im Kampf um den Klassenerhalt klare Worte und die notwendige Transparenz der AG Führung zu dieser Thematik erwarten, bitten wir diese inklusive Präsident Wolfgang Dietrich umgehend um eine öffentliche Stellungnahme samt schriftlicher Beantwortung der oben genannten und aller weiteren aufkommenden Fragen. Weitere Versuche des Aussitzens sind aus unserer Sicht verantwortungslos und ein Schlag ins Gesicht aller Fußballfans.

Die Mitglieder des Fanausschusses des VfB Stuttgart.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.